Ausstellung „Fünf Personen mit gespannten Seilen”

Verborgene Welten

Ausstellung im „Atelierhaus Darmstadt“
Lilo Maisch, Brigitte Nowatzke-Kraft, Ursula Rauch, Katrin Beger-Merla

Fünf Personen mit gespannten Seilen
Dieser Titel ist einem Bildtitel von Herbert Kitzel entliehen und drückt zugleich die Intention der Ausstellung aus.
Der 1964 mit dem Kunstpreis der Stadt Darmstadt ausgezeichnete Maler wirkte ab 1957 als einflussreicher Lehrer an der Kunstakademie in Karlsruhe. Hier kreuzten sich auch zu Beginn der siebziger Jahre die Lebenswege seiner damaligen Schülerinnen Katrin Beger-Merla, Lilo Maisch, Brigitte Nowatzke-Kraft und Ursula Rauch.

Kitzels Arbeiten, die sich von figurativer Gegenständlichkeit zu eigenständigen Bildfindungen mit hohem Abstraktionsgrad und einer expressiven Formen- und Farbsprache entwickelten, machten ihn zu einem der interessantesten Künstler seiner Zeit.

Inwieweit das Verhältnis und der Einfluss Lehrer-Schülerin sich bemerkbar machten, will diese Ausstellung mit einigen Arbeiten Kitzels und frühen Arbeiten seiner Studentinnen sichtbar machen. Darüber hinaus zeigt die Präsentation auch die eigenständigen Weiterentwicklungen der vier Künstlerinnen anhand von Beispielen aus verschiedenen Werkphasen.

Eröffnung
Freitag, den 19. April 2013 um 18:00 Uhr
Begrüßung – Oberbürgermeister Jochen Partsch
Einführung – Dr. Roland Held

Finissage
Sonntag, den 05. Mai 2013 um 16:00 – 19:00 Uhr
„Rückblicke“ – Gespräch mit Frau Christa Naethe

Dauer der Ausstellung
19. April bis 5. Mai 2013

Mi. 17-19 Uhr
Sa. 16-19 Uhr
So. 16-19 Uhr

„Atelierhaus Darmstadt”, Riedeselstr. 15, 64283 Darmstadt